Fachschaft Sprachwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die Medien-Matrix. Wie in der Öffentlichkeit um Sprache gekämpft wird und damit um das gekämpft, was wir für Realität halten müssen

Prof. Dr. Michael Meyen

19.12.2019 um 18:00 Uhr

Sprecher

Prof. Dr. Michael Meyen
Kommunikationswissenschaften und Medienforschung

Termin

Donnerstag, den 19. Dezember um 18:00

Ort

Philologicum Vortragsraum

Abstract

Der Vortrag geht mit Ernesto Laclau und Chantal Mouffe davon aus, dass Gesellschaften stets gespalten sind und durch hegemoniale Praktiken diskursiv konstruiert werden. Aus dieser Perspektive ist "Realität" Ergebnis eines diskursiven Kampfes, der auch und vor allem in den Massenmedien stattfindet. Was dort erscheint (oder eben auch nicht), wird von vier Faktoren bestimmt, die man in der Terminologie von Chomsky als "Filter" bezeichnen könnte: von der Macht des Diskurses, von einer Medienlogik, die im Moment dem (kommerziell unterfütterten) Imperativ der Aufmerksamkeit folgt, von Anpassungsprozessen in anderen sozialen Funktionssystemen, die ich Medialisierung nenne, sowie von der Berufsideologie im Journalismus.

und dann?

Die Weihnachtsfeier der Fachschaft!